evangelische Kirchengemeinde Pfedelbach - Freude, die von Innen kommt

Freude die von innen kommt

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus finden in unserer Kirchengemeinde bis auf Weiteres keine Gruppen und Kreise und keine Gottesdienste statt.
Die Pfarrämter und das Gemeindebüro sind für den Publikumsverkehr geschlossen, aber natürlich weiter telefonisch und per Mail zu erreichen.

evangelische Kirche Pfedelbach

evangelische Kirche Pfedelbach

Willkommen auf unserer Webseite

Unsere Kirchengemeinde ist ein Haus voller Leben, in dem sich Gott und Menschen begegnen.

 Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Angebote interessieren. Auf dieser homepage finden Sie Informationen rund um das kirchliche Leben der evangelischen Kirche Pfedelbach. 

 Wir, das Team um Pfarrer Konrad Köhnlein und Pfarrer David Mayer, freuen uns auf Begegnungen mit Ihnen!

 Neben den verschiedenen Musikgruppen bieten wir auch Gruppen und Kreise für Senioren, Erwachsene und Jugendliche/ Kinder an. Desweiteren bekommen Sie Infos über die Diakonie und Seelsorge. Finden Sie eine wichtige Information nicht auf diesen Seiten? Dann fragen Sie uns.

 MUSICAL- RÜCKBLICK


Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus finden in unserer Kirchengemeinde bis auf Weiteres keine Gruppen und Kreise und keine Gottesdienste statt.
Die Pfarrämter und das Gemeindebüro sind für den Publikumsverkehr geschlossen, aber natürlich weiter telefonisch und per Mail zu erreichen.

Andacht 28.3.2020 - Pfarrerin Nadja Elbe

Goldspur

Eine Frau. Diese Frau hat die schöne Obstschale in der Hand. Ein Geschenk von der Oma. Damals, als Sie von zu Hause auszog, hat sie die von der Oma bekommen. Gemeinsam waren sie zur Töpferei in der Nachbarschaft gelaufen und sie hatte sich ein Stück aussuchen dürfen. Manchmal vermisst sie ihre Oma ganz arg. Obwohl es doch schon so viele Jahre her ist seit … Na ja. Eigentlich will sie ja gerade abstauben. Und - und noch während sie so denkt gleitet ihr die Schale aus der Hand. Sie sieht sie noch fallen, aber die Hand greift nicht mehr. Der Blick folgt. Zu spät. Sie sieht das Zerspringen auf dem harten Boden wie in Zeitlupe. Da liegt die Schale. In mehrere Teile zerbrochen. Sie weint. Reiß dich zusammen, sagt sie sich. Das ist nur eine Schale. Das ist nicht dein Leben. Nur ein Gegenstand. Aber es war halt die Schale der Oma. Erinnerung.

Trauer. Und doch stimmt auch das: Es ist nur ein Gegenstand.

Wie aber, wenn es nicht nur ein Gegenstand ist, der da liegt. Der zerbrochen ist?

Vor ein paar Jahren bin ich in meinem Kalender der Adventszeit, im „Anderen Advent“, auf folgende „Goldene Spur“ gestoßen: Sie nennt sich ‚Kintsugi‘. Diese Schalen stammen aus Japan. Kintsugi ‚Goldreparatur‘. Es handelt sich um eine traditionelle japanische Reparaturmethode. Der Gedanke ist eigentlich so einfach: Wenn eine wertvolle Keramikschale in Scherben zerbricht, wird sie wieder zusammengefügt. Nicht ohne sichtbare Risse, das wäre ja unmöglich. Die besondere Idee, die liebevolle besondere Umsetzung ist diese: Die Bruchstücke werden nicht nur mit besonderem Kitt und Lack geflickt, sondern auch mit Goldstaub. Ich selbst besitze keine solche Schale, aber die Bilder, die ich mir im Internet ansah, weckten bei mir - selbst auf Distanz - den Eindruck: Welcher Glanz, welche Besonderheit!

 Ja, gerade in den Brüchen besonders kostbar. Das ganze Gefäß ist neu und anders, es glänzt sogar. Iris Macke schreibt im Anderen Advent dazu: „Jede wiederhergestellte Schale zeigt: Ich bin gebrochen, an verschiedenen Stellen. Ich habe vieles überstanden. Es hat Mühe und Zeit gekostet, wieder ganz zu werden, wieder neu gefüllt werden zu können. Aber genau das macht mich einzigartig.“

Ist dies nicht ein wertvoller Blick auf das Leben? Wie aus dem, was zerbrochen ist, wieder Neues entstehen kann. Nicht „geklebt und repariert“. Sondern: einzigartig. Einzigartig gerade in den Rissen, den Sprüngen. Einzigartig im liebenden Umgang mit diesen Rissen. Scherben, die nicht unter den Teppich des Vergessens gekehrt werden. Sondern Scherben, die in ihrem Wert hochgeachtet werden.

Und doch: Da mag auch der Widerstand hochsteigen: Moment. Auf diese Einzigartigkeit hätte ich im Leben gerne verzichtet. Einzigartig in der Krankheit, in der Trauer, in der großen Angst?

Was, wenn da etwas ganz und gar nicht zu heilen vermag? Wenn es sich zu keinem Ganzen fügen will? Denn das gibt es im Leben, viele Menschen werden in diesen Tagen so erschüttert: Dass da Scherben sind, die einfach nichts als Scherben sind. Womöglich weiß ich schon gar nicht mehr recht, welchem Gefäß ich sie zuordnen soll. Vielleicht kann ich keine Kraft für Klebearbeiten aufbringen. Oder es ist in dem Schmerz noch viel zu früh, zu unerträglich, Goldstaub zu streuen und Goldspuren zu zeichnen.

Was, wenn ein Mensch unter Tränen sagt: Das verheilt nie. Was sagen? Wie schweigen?

Es gibt diesen Schmerz. Und dass etwas nie, zumindest nie ganz, verheilt.

Bei Goldspuren und Licht geht es eben nicht um den schnellen Kitt, nicht ums „Scherben-des Lebens-mal-schnell-kitten“.

Es geht um so viel mehr. Es geht mir um unsere Gemeinschaft. Trost, Fürsorge, Nächstenliebe, Gebet füreinander in Verbundenheit.  

Und es geht um noch einen, der Kraft unseres Lebens sein will: Gott ist unser Leben nicht gleichgültig. Gott kommt mitten hinein in unser Leben.

Dein Leben ist wertvoll, einzigartig in den Augen dessen, der dich in diesem Leben wollte! In Jesus ist Gott mitten in diesem Leben. Gott weiß um Leiden und Glück, um Hoffnung und Verratenwerden. Er weiß um unsere Scherben. Dafür ist er in diese Welt hineingeboren. Dafür ist er gestorben. Das ist die Goldlichtspur des Ostermorgens.

In unserem Leben ist das oft noch nicht zu spüren. Es ist nicht alles heil. Doch Gott ist da, der heil macht. Auf diese Zusage gehen wir zu. In Der Passionszeit. Jeden Tag.

Beim Propheten Jesaja heißt es: „Gott, der HERR, wird die Tränen von allen Angesichtern abwischen“ (Jesaja 25,8). An jedem Tag deines Lebens gilt dir diese Zusage: Gott macht heil. Er sieht die Goldspur deines Lebens. Amen   

Ein Gebet:

Ich lade Sie ein – womöglich sogar mit Kerze, Scherbe und Goldfaden - innezuhalten:

Scherben: Ich bringe Dir, Gott, meine Scherben. Normalerweise kehre ich Scherben auf. Und dann kommen sie in den Müll. Manche Scherben kehre ich unter den Teppich des Vergessens. Manchmal bin ich sogar froh, wenn eine scheußliche Vase endlich kaputtgegangen ist. Aber da sind auch die Gegenstände, bei denen es weh tut. Wo ich versuche, Scherben zusammenzukleben. Ob es gelingt? Ich kann immer noch sehen, dass da etwas geklebt wurde.

Ich bringe Dir, Gott, Lebensscherben. Da ging etwas kaputt, was sich einmal ganz und heil anfühlte. Da sind die Scherben im Leben, die kein Glück sind. Die nur Schmerz bedeuten.

Goldspur: Ich bringe einen goldenen Faden, eine goldene Spur zu Dir, Gott.

Noch ist es nur eine Ahnung. Eine Ahnung, dass da mehr ist als die Scherben.

Ich sehe Goldpuren im Leben: in meinem eigenen Leben oder im Leben eines anderen Menschen. Zeit, die wir miteinander geteilt haben: in Worten und Stille. Im Einfach-da-sein. Da ist die Goldspur, nicht alleine gewesen zu sein. Auch jetzt nicht. Auch jetzt sind da Goldspuren der Hoffnung. Ein trostvolles Wort, ein guter Anruf. Eine Therapie, die anschlägt. Die Goldspur neuer geschenkter Lebenszeit. Ein Sonnenstrahl durch das Fenster auf mein Gesicht. Du, Gott, bist da!

Kerze: Ich bringe das Licht einer Kerze zu Dir, Gott. Allem Dunklen zum Trotz. Ich bringe stellvertretend Licht für andere Menschen. Ich bringe das Licht für alle, die erkrankt waren oder erkrankt sind. Für alle, deren Leben sich dunkel und bedroht anfühlt.

Ich glaube fest, dass es Dich, Gott, kümmert, wie es uns geht. Dass jede und jeder von uns Dir wichtig ist. Nicht egal. Spüren können wir das nicht immer. Manchmal ist es nur dunkel. Aber ich glaube Dir, wenn du versprichst, auch in den ganz dunklen Momenten da zu sein. Gott, Licht der Welt, erbarme dich! Amen.


Abendandacht

Hier findet sich eine liturgische Abendandacht. Diese kann z.B. wunderbar mit dem Glockenläuten um 19.30 Uhr verbunden werden. So sind wir im Gebet mit vielen Menschen in unserer Region und unserem Land verbunden.

                             


Als Gemeinde-Übergreifendes Projekt wird ab diesen Sonntag, dem 22.03.2020 um 9:30 Uhr ein online Kindergottesdienst wöchentlich starten! Mit Lied, Spiele zum Mitmachen, Theater und Impuls! Was für eine mega Möglichkeit, dass kids in ganz Deutschland von Jesus hören können!

Erzählt euren Gemeinden, kleinen cousinen und cousins, Bekannten die Kinder im Grundschulalter haben, Nachbarskindern davon ... Egal wem!

Unser Ziel ist, so viele Kinder wie möglich online von Jesus zu begeistern 😍🎉

Hier ein erstes Einladungsvideo: https://www.youtube.com/watch?v=h2yJPjeW5xU

Der Link zum Youtubekanal lautet: https://www.youtube.com/channel/UCsnIncp_DV3YPMkif-4Npgg

Und es gibt auch eine Instagram Seite ("online kindergottesdienst")!












Die Gottesdienste im Jahr 2020.

Direkte Informationen zu Taufe, Hochzeit, Sterbefall und Konfirmation. Aktuelle Termine hier.

Gemeinsam bauen wir unser Gemeindehaus um und füllen es mit Leben. Unterstützen Sie uns. Vielen Dank. 



Abseilaktion am Kirchturm Kirche Pfedelbach

Gott hält: eine Aktion von TAKE CARE





Unser Pfarrsekretariat (Kirchgasse 11) ist zu erreichen: Telefon 07941 / 83 90, Fax 07941 / 3 55 01. Rund um die Uhr sind wir hier im Internet und per E-Mail erreichbar.

 

Sekretariat – Öffnungszeiten

Familiengottesdienst für Groß und Klein in Pfedelbach mit Mittagessen, Familiengottesdienst


Montag:  geschlossen
Dienstag: 9-12:00 Uhr
Mittwoch:  9-12:00 Uhr / 14-16:30 Uhr
Donnerstag: 14-16:30 Uhr
Freitag:   14-16:30 Uhr

 

Sehen Sie sich unsere neuen 360° Panoramavideos unserer Kirche an, gemacht von Mario Ulke. Lernen sie dabei interaktiv viel über unsere Kirche kennen. 




Veranstaltungshinweise:   



Kindermusicalprojekt in den Herbstferien:

Es war wirklich unglaublich toll. Hier zum nachlesen:

 

 Alle Angebote für Kinder und Familien sehen Sie hier:

Fest im Leben stehen: Alle Termine 2020 für Familien und Kinder.

 

Möchten Sie uns finanziell unterstützen?

Unser Flyer zum freiwilligen Gemeindebeitrag 2020 ist hier zum download bereit.

 

 

 








Nutzen Sie facebook?

Die Kirchengemeinde ist nun auch auf Facebook zu erreichen:

https://www.facebook.com/KirchePfedelbach/

   ____________________________________________________________________________________________________

 

Neuigkeiten

Feed

14.01.2019, 18:55

Fest im Leben stehen - Termine für Familien und Kinder 2019

Hier finden Sie alle unsere Angebote für Familien und Kinder. Viel Spaß.   mehr


26.6.2018

Neuer Gemeindebrief ist online

   mehr


19.11.2017, 22:04

Predigt zum nachhören

Unter den Downloads finden sie ab sofort die aktuellen Predigten als mp3 zum nachhören.    mehr




 

 

 Hier geht es zur katholischen Kirchengemeinde Pfedelbach

 


984985